Wohneigentum Region Linthgebiet
Herbstausgabe 2020

Die Corona-Krise hat auf dem Eigenheimmarkt der Region Linthgebiet bisher keine Spuren hinterlassen. In den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 wurden sogar rund 50 Prozent mehr Transaktionen für Eigentumswohnungen registriert als im Mittel der davorliegenden zehn Jahre.

Auch Einfamilienhäuser werden rege gehandelt, sofern es das Angebot zulässt. Angesichts der hohen Preise, welche in dieser Region für Wohneigentum bereits heute gezahlt werden müssen, vermag diese Entwicklung zu erstaunen. Da aber gerade die wertschöpfungsstarken Branchen bislang kaum von den Corona-bedingten Einschränkungen betroffen waren, ist die Zahlungsbereitschaft für Wohneigentum in den gutverdienenden Käufergruppen weiterhin hoch. 

Porträtbild Rene Walser

«Im Linthgebiet haben bei Eigentumswohnungen spürbar mehr Transaktionen stattgefunden. Das unterstreicht die besondere Beliebtheit des Linthgebietes als Wohnregion und zeigt sich in deutlichen Preissteigerungen.»

René Walser
Leiter Privat- und Geschäftskunden
St. Galler Kantonalbank AG

Angebot und Baumarkt

Im Linthgebiet hat zwar der Bau von Stockwerkeigentum angezogen – gleichzeitig werden die neu erstellen Wohnungen aber sehr gut absorbiert, wie das Transaktionsvolumen der letzten drei Quartale deutlich zeigt. Folglich bewegt sich das verfügbare Angebot im langjährigen Durchschnitt von knapp 4 Prozent am Bestand. Das Einfamilienhausangebot hat mit 1.5 Prozent am Bestand den tiefsten Wert seit Messbeginn erreicht. Daran dürfte sich angesichts der weniger als 50 baubewilligten Einfamilienhäuser in absehbarer Zeit nichts ändern. 

Preisentwicklung

Obwohl die Handänderungspreise für Wohneigentum im Linthgebiet bereits ein beachtliches Niveau erreicht haben, waren in den vergangenen vier Quartalen noch stärkere Preisanstiege zu verzeichnen als im Vorjahr – bei den Eigentumswohnungen resultierte ein Plus von 3.8 Prozent (Schweiz: 3.1 Prozent), die Einfamilienhäuser verteuerten sich sogar um 7.2 Prozent (Schweiz: 5.1 Prozent).

Ausblick

Dank der anhaltend tiefen Zinsen und der hohen Beliebtheit des Linthgebiets als Wohnregion ist davon auszugehen, dass sich die hiesigen Eigenheimmärkte auch weiterhin robust entwickeln werden. Allerdings dürfte sich der aktuell sehr starke Preisauftrieb wieder abschwächen. Je nach Dauer der Pandemie ist zudem nicht auszuschliessen, dass die konjunkturellen Verwerfungen doch noch vermehrt in den Haushaltseinkommen sichtbar werden und der ansteigenden Zahlungsbereitschaft für Wohneigentum Einhalt gebieten. 

Preislandschaft

Preislandschaft Linthgebiet Eigentumswohnungen

Preislandschaft Eigentumswohnungen
MS-Region Linthgebiet

Preislandschaft Linthgebiet Einfamilienhäuser

Preislandschaft Einfamilienhäuser
​MS-Region Linthgebiet

Preisindex

Preisindizes Linthgebiet Eigentumswohnungen

Preisindex Eigentumswohnungen
MS-Region Linthgebiet
(Index 1. Quartal 2010 = 100)

Preisindizes Linthgebiet Einfamilienhäuser

Preisindex Einfamilienhäuser
MS-Region Linthgebiet
(Index 1. Quartal 2010 = 100)