09. Januar 2024, Aktienmärkte | CIO-Sicht

Positiver Jahresstart erwartet - trotz Unsicherheiten

Die Zinsen entscheiden auch im neuen Jahr über die mittelfristige Entwicklung der Aktienmärkte. Die Erwartungen an die Geldpolitik könnten hierbei einen positiven Einfluss entwickeln.

Im Jahr 2023 waren die Performance-Unterschiede nach Region und Sektor sehr gross. Dabei galt: je zyklischer, desto besser. Auch Wachstumswerte, dazu gehören unter anderen Tech-Titel, erlebten ein starkes Jahr. Der Nasdaq konnte 40% zulegen. Auf der anderen Seite blieben defensive Regionen wie die Schweiz eher zurück. Rückblickend war das Jahr 2023 ein «Risk-on»-Jahr, was in Anbetracht der grossen konjunkturellen und geopolitischen Unsicherheiten überraschend ist.

Konjunktursorgen zum Jahresbeginn?

Die konjunkturelle Lage rund um den Globus ist zum Jahresstart noch durchwachsen. Das hat aber durchaus auch positive Aspekte. Bei einer schwächeren Konjunktur wird sich der Inflationstrend weiter in die richtige Richtung bewegen und tendenziell sinken. Im Zuge eines tieferen Inflationsdrucks nimmt die Planungssicherheit bei den Unternehmen zu, und auch die Margen können sich stabilisieren. Beides ist für die Entwicklung an den Aktienmärkten grundsätzlich positiv.

Richtungswechsel bei den Notenbanken

Am wichtigsten aber sind die Erwartungen der Märkte an die Notenbanken. Sinkende Inflation, schwächere Konjunkturentwicklung – diese Kombination wird die Notenbanken auf den Plan rufen. Nachdem sie in den letzten Jahren die Inflation bekämpfen mussten und ihre Zinsen schnell und stark erhöhten, hat der Wind nun definitiv gedreht. In diesem Jahr stehen die Zeichen auf «Zinssenkungen», und das wird die Aktienmärkte immer wieder positiv beeinflussen. Wir erwarten, dass vor allem im Vorfeld des Richtungswechsels die Aktienmärkte positiv auf die erwartete Geldpolitik reagieren werden, was vor allem in der ersten Jahreshälfte der Fall sein wird.

Mit Aktienübergewicht ins neue Jahr

Wir starten mit einem Übergewicht auf der Aktienseite ins Jahr 2024. Vor allem für den US-Aktienmarkt und auch für Schweizer Aktien sind wir positiv gestimmt. Bei den USA überzeugen die solidere Wirtschaft im internationalen Vergleich und die Aussicht auf Zinssenkungen. In der Schweiz ist es der defensive Charakter, der uns mittelfristig überzeugt, sowie die Aussicht auf einen starken Franken. Das ist für Schweizer Unternehmen zwar eine grosse Herausforderung, aber für Schweizer Investoren bedeutet es ein kleineres Währungsrisiko.

Unsere Positionierung

Thomas Stucki

Leiter Investment Center
Stauffacherstrasse 41
8021 Zürich
Ansicht vom Gebäude der Niederlassung der St.Galler Kantonalbank in Zürich